Australien 2017-01-25T10:47:12+00:00

Wunderschöne und interessante Reiseziele in Australien

Australien ist der kleinste Kontinent der Welt und eine touristisch sehr gefragte Destination. Aufgrund der großen Anzahl der verschiedenen Reiseziele, sollten sich Besucher vor dem Reiseantritt einen genauen Plan machen. Die Entfernungen in Australien sind immens, genauso wie Bandbreite der Sehenswürdigkeiten. Neben kulturellen Attraktionen gibt es hier vor allem überwältige Naturschauspiele. Viele davon sind ihrer Art einmalig und kommen nur auf diesem fernen Kontinent vor, welcher auch die Bezeichnung Down-Under trägt. Zu den beliebtesten Reisezielen in Australien gehören aufregende Städte wie Sydney, Melbourne und Perth. Wer natürliche Erlebnisse bevorzugt, der sollte eine Rundreise durch das Northern Territory, New South Wales, Queensland und Tasmanien machen. Flora und Fauna überraschen mit außergewöhnlichen Baum- und Pflanzenspezies in geschützten Naturreservaten. Die einzigartige Tierwelt, dazu gehören Beuteltiere wie Kängurus, Koala-Bären und tasmanische Teufel, sind nur in Australien heimisch. Wer zur der gleichen Zeit noch einen Abstecher ins benachbarte Neuseeland machen möchte, der sollte auf jeden Fall genügend Zeit einplanen.

Die pulsierenden Metropolen in Australien

Zwar ist Canberra die Hauptstadt des Landes, diese ist aber nicht unbedingt das beliebteste Ziel für eine Städtereise. Vielmehr zieht es die meisten Besucher zuerst nach Sydney. Vor Ort gehören das Opera House und die Harbour Bridge zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser lebendigen Metropole. Das prägnante Muschelmotiv des architektonisch unverwechselbaren Opernhauses ist ein begehrtes Fotomotiv. Unvergesslich ist die geführte und gesicherte Besteigung der Harbour Bridge, ein Abenteuer für Wagemutige ohne Höhenangst. In Norden von Australien laden die Städte Brisbane und Newcastle zu einem Besuch ein. Diese sind mit Liebe zum Detail gestaltet und ein gutes Beispiel für das entspannte Leben Down-Under. Im Westen von Australien ist die Population deutlich geringer, wobei die größte Stadt Perth sich für eine Erkundung anbietet. Im Süden laden die attraktiven Städte Adelaide und Melbourne zu einem Besuch ein. Beide sind in ihrem Erscheinungsbild durch die Kolonialisierung europäisch geprägt. Von Melbourne aus lohnt sich ein Abstecher zu den Naturschauplätzen der Insel Tasmanien.

Überwältigende Naturschauspiele im Outback

In Australien befinden sich die meisten Ansiedlungen an der Küste. Im Hinterland, dem sogenannten Outback, wohnen nur wenige Menschen. Das Outback ist extrem weitläufig und verfügt in der Regel über flache Landschaften. Eine Ausnahme ist der weltweit bekannte Ayers Rock. Dieser Felsen wird in der Sprache der Aborigines, den australischen Ureinwohnern, Uluru genannt. Die nächste Stadt im Umkreis ist Alice Springs, ein perfekter Ort, um nach einer langen Fahrt die Vorräte aufzufüllen. Sehenswert sind im Outback auch die Devils Marbles, gigantische Steinformationen, welche zum Erforschen und Klettern einladen.

Ewig lange Küstenstraßen und spektakuläre Tauchgebiete

Wer Australien auf eigene Faust erforschen möchte, der kann die Küstenstraßen mit einem Mietwagen abfahren. Knapp 38.000 km messen die australischen Küsten. Weit ab von besiedelten Abschnitten gibt es noch jungfräuliche und einsame Strände. Das Great Barrier Reef lockt Taucher aus der ganzen Welt an. Es ist das längste Korallenriff der Erde und befindet vor der australischen Nordostküste. Aufgrund seiner kolossalen Ausmaße und der Artenvielfalt ist das Reef von der UNESCO zu Weltnaturerbe ernannt worden.